Die Wittelsbacher Ritter e.V.
Wir, “Die Wittelsbacher Ritter” haben es uns zur Aufgabe gemacht das Mittelalter lebendig und soweit als möglich authentisch darzustellen und für interessierte Personen und Gruppen hautnah zu präsentieren. Wir versuchen uns dem Mittelalter, so wie es gewesen sein könnte, stetig weiter anzunähern. Hierzu bedienen wir uns nicht nur ausgewählter Literatur und Quellen aus dem Internet, sondern nehmen auch regelmässig an Seminaren im In- und Ausland teil. Für unsere Auftritte legen wir besonderen Wert auf eine anschauliche und realistische Vermittlung dieser Informationen.
Aug 1, 2018
>>> weiterlesen
So bald steht wieder Aichach vor der Tür und wir haben diesesmal einen neuen Platz bekommen. Leider nicht mehr in der Stadt neben unseren Freunden vom Hofberg. Diesesmal lagern wir im Jahrtausendweg, gut mit deutlich mehr Schatten. Mal sehen wie das wird. Die Stadt Aichach hat nun eine eigene Webseite zum Event, sehr löblich. Hier gehts lang:) https://www.markttage-aichach.de/ Aichach 2018
Aug 1, 2018
>>> weiterlesen
Na Ihr werdet es vermutlich kaum glauben, aber Ehrenberg war wiedereinmal ein Wahnsinns Event. Neue Wehranlagen mit höheren und breiteren Mauern, tieferen Gräben und einigen Detailverbesserungen. Diesesmal war uns sogar der Wettergott wohlgesonnen. Es gab Sonne satt über alle 5 Tage hinweg. Endlich mal wieder Zelte im trockenen auf- und auch wieder trocken abbauen :) Trotz Verletzungen waren diesesmal 6 von uns auf dem Schlachtfeld vertreten. Wir haben nicht nur die Tore bewacht und deren Einbruch begleitet, sondern auch die Trebuchet bedient, dem Kanonier zur Seite gestanden, die Bogenschützen verstärkt und natürlich in den vordersten Reihen gekämpft.
Jul 30, 2018
>>> weiterlesen
Im Winter haben wir uns mal kurz darüber unterhalten, dass eine hölzerne Trage toll wäre. Um Holz zu holen, Wasser, einfach mehr, leichter tragen zu können. Von wegen :) Samstag nach der Schlacht, Verletzte vom Felde tragen. KOmmentra vom Rande des Geschehens: “Ihr gebt wirklich 100% sogar Verwundete werden ordentlich abtransportiert”. Ja so sind wir und Nein das war kein Kunstblut, brauchten wir nicht, lief von alleine ;) Keine Sorge, alles längst verheilt und nur halb so schlimm.
Jul 31, 2017
>>> weiterlesen
Ehrenberg war wieder einmal unglaublich und das in jeglicher Hinsicht. Tolles Fest, super Orga, wahnsinns Feier, harte Schlacht, viele Freunde und wirklich jedes Wetter…na mal abgesehen von Schnee. Ja das es nicht nur regnet , sonder wie man so schön sagt REUTTET war ja klar. Ein Sonnenbrand im Genick vom aufbauen fast schon obligatorisch, heisse und kalte Tage und Nächte nichts wirklich ungewöhnliches hier….doch der Wetterwechsel am Sonntag von heiss in bewölkt hinzu TEIFSCHWARZ war schon aussergewöhnlich….
Jul 30, 2017
>>> weiterlesen

Wir schreiben das Jahr 1002 es ist das Jahr des Herrn, Kaiser Heinrich II. regiert über das Herzogtum Bayern. Nach seinen Ableben im Jahr 1024 wurde das Herzogsamt Bayern im 11. Jahrhundert entweder von den Herrschern selbst geführt oder jeweils nur für eine kurze Zeit an einen meist kinderlosen Amtsinhaber gegeben. Die Einsetzung von landfremden Herrschern in Bayern schwächte das Herzogsamt. Durch diese Entwicklung erreichten die mächtigen Adelsfamilien zunehmende Unabhängigkeit und die Herzöge versuchten, mehr oder weniger geschlossene Gebietsherrschaften zu errichten. Es entwickelten sich Hochadelsherrschaften der Grafen von Andechs, von Bogen, der Diepoldinger, Sulzbacher und der später das Schicksal Bayerns bestimmenden Wittelsbacher.

May 30, 2016
>>> weiterlesen